Sebastian Hartmann: Bonn-Berlin-Verhandlungen müssen jetzt starten

„Oberbürgermeister Sridharan kommt seiner Moderationsaufgabe als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Bonn-Berlin nicht nach. In den bisherigen Abstimmungsprozessen der Region wurde viel zu viel Zeit verloren. Ende März muss sich die Arbeitsgruppe jetzt endlich auf verbindliche Forderungen und einen Zeitplan einigen“, fordert Sebastian Hartmann (SPD), Bundestagsabgeordneter für Bonn/Rhein-Sieg. „Der Bonner Oberbürgermeister und NRW-Ministerpräsident Laschet müssen die Verhandlungen mit der Bundesregierung schnell aufnehmen. Die Zeit drängt.“

Meldungen

Generationenwechsel: 26jähriger führt künftig die Beueler SPD

Die Beueler SPD hat einen neuen Vorstand und zeigt sich dabei sehr jugendlich. Bei der Jahreshauptversammlung kam es zu einem Generationenwechsel: Die bisherige Vorsitzende Angelika Esch kandidierte nicht mehr, da sie sich voll auf ihr neues Amt als Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion konzentrieren will. Neuer Vorsitzender wurde der 26-jährige Mathematiker Maximilian Blesch (5. von rechts). Blesch, der auch im Bonner Juso-Unterbezirksvorstand aktiv ist, steht damit für den Verjüngungs- und Erneuerungsprozess der Genossinnen und Genossen in Beuel.

SPD fordert: Einmal im Monat freier Eintritt in Bonner Museen

Die Kunst von Joseph Beuys kostenlos im Kunstmuseum sehen? Oder ohne Eintritt zu zahlen, die römischen Ursprünge Bonns im Stadtmuseum nachvollziehen? Nach dem Willen der SPD-Fraktion im Bonner Stadtrat soll dies für die Dauerausstellungen der beiden Einrichtungen demnächst an einem Tag im Monat möglich sein. Andere Städte haben mit solchen Angeboten bereits sehr gute Erfahrungen gemacht.

Bild: Wolfgang Zimmer

Bonn ist Stauspitze in NRW – SPD schlägt Lösungen vor

Die Bonnerinnen und Bonner stehen NRW-weit am längsten im Stau. Das geht aus einer aktuellen Studie des Verkehrsdatenanbieters Inrix hervor. Für die SPD-Fraktion im Bonner Stadtrat stehen vor allem Oberbürgermeister Ashok Sridharan und die Ratskoalition aus CDU, Grünen und FDP jetzt in der Pflicht, die Verkehrswende in Bonn endlich ernsthaft anzugehen. Die SPD-Fraktion verweist zudem auf ihren umfassenden Antrag, den sie jüngst in die Ratsgremien eingebracht hat und der erste Maßnahmen beschreibt.