„Die Stadtbahnlinie 66 steht mehr, als sie fährt“

„Wenn tausende Pendler nicht mehr verlässlich nach Bonn oder nach Siegburg zum ICE-Halt Siegburg-Bonn kommen und dadurch zum Beispiel ihren Anschluss nach Frankfurt verpassen, dann muss schnellstens gehandelt werden,“ fordert Gabi Mayer, stellvertretende Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

Wird immer häufiger wegen ihrer Unpünktlichkeit kritisiert: die Stadtbahnlinie 66 Bild: Wolfgang Zimmer

Nach Auffassung der SPD-Fraktion liegt der Ball nicht nur im Spielfeld des Rates und damit bei der Vertagungskoalition, auch die Geschäftsführung der SWB Bus und Bahn ist hier gefordert. Aus diesem Grund hat die SPD-Fraktion per Dringlichkeitsantrag einen Bericht der SWB angefordert und um Vorschläge für eine schnelle Verbesserung der Situation gebeten. „Wir erwarten Vorschläge der Stadtwerke, die aus ihrer Sicht schnell umgesetzt werden können. Schließlich müssten diese am besten wissen wo der Sand im Getriebe steckt und wie man ihn da wieder rausbekommt“, so Mayer weiter.
Wenn die Stadtwerke Vorschläge machen, ist im nächsten Schritt die Mehrheit im Rat aufgefordert zum Wohle der ÖPNV-Nutzer*innen zu handeln, die SPD-Fraktion unterstützt dabei gerne, sollte es nicht zu eigenen Mehrheiten reichen.