Übersicht

Meldung

Wahlkampfauftakt mit 300 Ostereiern und 58 Plakaten

Mit 300 Ostereiern und 58 DIN-A-O-Papierplakaten gings los: Wahlkampfauftakt der Beueler SPD für die Europawahl am 26. Mai. Es wurden ausschließlich ökologische Papierplakate verwendet auf dem Weg von Beuel-Mitte bis hin zum Pantheon. Die Verjüngung im SPD-Ortsverein zeigte sich auch im Wahlkampf-Einsatz: Fünf junge Parteimitglieder unter 30 waren mit im Team.

Bild: Wolfgang Zimmer

Zwei Frauen kandidieren auf den Spitzenplätzen der Beueler SPD

Die Beueler SPD wird mit zwei Frauen als Spitzenkandidatinnen für den Stadtrat und die Beueler Bezirksvertretung antreten. Ziel ist es, sowohl in Beuel als auch im Stadtrat eine Mehrheit jenseits der CDU zu bilden, weil die Bonner Christdemokraten und ihr Oberbürgermeister sich bisher bei den wichtigsten Problemen in Bonn - Beispiel Wohnen und Verkehr - allen durchgreifenden Lösungsansätzen verweigert haben. Folgende Stadtratskandidaten wurden von der Mitgliederversammlung gewählt: Angelika Esch, Wahlkreis Pützchen (Platz 1), Ingo Holdorf, Wahlkreis Vilich, Geislar, René Pausch, Wahlkreis Limperich, Petra Maur, Wahlkreis Beuel-Mitte, Maximilian Blesch, Wahlkreis Schwarzrheindorf.

Generationenwechsel: 26jähriger führt künftig die Beueler SPD

Die Beueler SPD hat einen neuen Vorstand und zeigt sich dabei sehr jugendlich. Bei der Jahreshauptversammlung kam es zu einem Generationenwechsel: Die bisherige Vorsitzende Angelika Esch kandidierte nicht mehr, da sie sich voll auf ihr neues Amt als Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion konzentrieren will. Neuer Vorsitzender wurde der 26-jährige Mathematiker Maximilian Blesch (5. von rechts). Blesch, der auch im Bonner Juso-Unterbezirksvorstand aktiv ist, steht damit für den Verjüngungs- und Erneuerungsprozess der Genossinnen und Genossen in Beuel.

SPD fordert: Einmal im Monat freier Eintritt in Bonner Museen

Die Kunst von Joseph Beuys kostenlos im Kunstmuseum sehen? Oder ohne Eintritt zu zahlen, die römischen Ursprünge Bonns im Stadtmuseum nachvollziehen? Nach dem Willen der SPD-Fraktion im Bonner Stadtrat soll dies für die Dauerausstellungen der beiden Einrichtungen demnächst an einem Tag im Monat möglich sein. Andere Städte haben mit solchen Angeboten bereits sehr gute Erfahrungen gemacht.

Bild: Wolfgang Zimmer

Bonn ist Stauspitze in NRW – SPD schlägt Lösungen vor

Die Bonnerinnen und Bonner stehen NRW-weit am längsten im Stau. Das geht aus einer aktuellen Studie des Verkehrsdatenanbieters Inrix hervor. Für die SPD-Fraktion im Bonner Stadtrat stehen vor allem Oberbürgermeister Ashok Sridharan und die Ratskoalition aus CDU, Grünen und FDP jetzt in der Pflicht, die Verkehrswende in Bonn endlich ernsthaft anzugehen. Die SPD-Fraktion verweist zudem auf ihren umfassenden Antrag, den sie jüngst in die Ratsgremien eingebracht hat und der erste Maßnahmen beschreibt.

Volles Haus bei der Verkehrsdiskussion der Beueler SPD im Pantheon

Die Beueler SPD rief, und fast 200 kamen: Volles Haus bei der Podiumsdiskussion im Pantheon, zu der der SPD-Ortsverein Beuel eingeladen hatte. Im Grundsatz waren sich bei der von Wolfgang Zimmer (auf dem Foto links) moderierten Veranstaltung alle Teilnehmer und die Besucher einig: Wir brauchen dringend Alternativen zum Autoverkehr, um den drohenden Verkehrsinfarkt in Bonn noch verhindern zu können.

SPD-Ratsfraktion wählt Angelika Esch zur neuen Vorsitzenden

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn hat mit Angelika Esch eine neue Vorsitzende. In ihrer jüngsten Sitzung wählte die Fraktion zudem Alois Saß und Dr. Helmut Redeker zu neuen stellvertretenden Vorsitzenden. Der Vorstand wird darüber hinaus komplettiert durch die stellvertretenden Vorsitzenden Gabi Mayer und Dr. Stephan Eickschen sowie Dörthe Ewald als Kassiererin und die Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller, die ihre Funktionen auch weiterhin ausüben. Die neue Vorsitzende ist gleichzeitig Chefin des Beueler SPD-Ortsverbandes.

Bild: Wolfgang Zimmer

SPD-Fraktion Bonn: CDU/FDP-Landesregierung blockiert Kita-Ausbau

Der Ausbau der Kindertagesstätten-Plätze in Bonn ist akut gefährdet. Den Schwarzen Peter dafür hält die CDU/FDP-Landesregierung in ihren Händen, da sie sich weigert, die Fördertöpfe mit frischem Geld aufzufüllen. Die Kommunen, und damit auch Bonn, bauen neue Kitas momentan noch mit den Fördermitteln, die unter der vorhergehenden SPD-geführten Landesregierung bereitgestellt wurden. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt befürchtet auch für Bonn einen Stopp des Kita-Ausbaus.

Bild: Rainer Eikel

Quartiersentwicklung rund ums Pantheon: Übergangslösungen sind jetzt gefragt

In der Diskussion um die Quartiersentwicklung rund ums Pantheon bleibt Bonns Theaterchef Bernhard Helmich unerbittlich: Weder der Lampensaal noch der Alte Malersaal auf dem Gelände der Jutefabrik könnten der freien Kulturszene oder für andere Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Die Beueler SPD hatte zum Thema Quartiersentwicklung zu einer Podiumsdiskussion ins Pantheon eingeladen, wo über die Entwicklung des Geländes sehr kontrovers diskutiert wurde. Viele Bonner Bürger, die sich zu Wort meldeten, hatten keinerlei Verständnis dafür, dass auch zwei Jahre nach dem Umzug des Pantheons von Bonn nach Beuel noch kein Schritt in Richtung Kulturmeile getan wurde.

Bild: Stefan Heinze

„Tour de Masuhr“ führte entlang der Sieg nach Lohmar

Bei der „Tour de Masuhr“ geht es nicht in erster Linie ums Radeln. Es sind die kleinen Anekdoten und Histörchen am Rande, die den Ausflug mit Hans-Georg Masuhr (vorne im roten Hemd) zum Erlebnis machen. Mittlerweile schon seit rund 15 Jahren. Der frühere SPD-Kommunalpolitiker und langjährige Kassierer der Beueler SPD stellt jeden Sommer eine Erlebnisreise auf die Beine, die den Teilnehmern die Umgebung auf amüsante Weise näher bringt.

Bild: Wolfgang Zimmer

SPD: Neubau der Nordbrücke für Lärmschutzmaßnahmen nutzen

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn fordert Oberbürgermeister Ashok Sridharan auf, sich dafür einzusetzen, dass im Zuge des Neubaus der Nordbrücke der Lärmschutz für die Anwohnerinnen und Anwohner der A565 verbessert wird.  „Bonn ist eine wachsende Stadt mit entsprechend hohem Verkehrsaufkommen. Ein permanentes Rauschen kennen vor allem die Menschen, die unmittelbar an den Autobahnen wohnen. Schon seit vielen Jahren gibt es Beschwerden aus der Anwohnerschaft über die Lärmsituation entlang der Nordbrücke“, berichtet Peter Kox, Stadtverordneter für Bonn-Castell und den Rheindorfer Süden.

Bild: Wolfgang Zimmer

Nach dem Bürgerentscheid: Jetzt endlich in ein attraktives Beueler Bad investieren!

Wir begrüßen das Votum der Bonnerinnen und Bonner, die sich gegen ein Zentralbad und für die Erhaltung der Stadtteilbäder entschieden haben. Jetzt muss der jahrzehntelange Bäderstreit in Bonn endlich beendet und aus dem Ergebnis die Konsequenzen gezogen werden: „Wir wollen die Beueler Bütt so hochwertig und barrierefrei sanieren, dass sie modernen Ansprüchen und ihrer Rolle als Freizeit- und Sportbad in der Mitte Beuels gerecht wird," sagt Beuels SPD-Chefin Angelika Esch.

Bild: Wolfgang Zimmer

Umfrage der SPD Beuel

Liebe Beuelerinnen und Beueler, die Beueler Sozialdemokraten wollen nicht nur von mehr Bürgerbeteiligung in der Kommune sprechen, sondern sie auch realisieren. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen Politik machen. Wir möchten von Ihnen wissen, welche Themen und Forderungen für Sie „sehr wichtig“, „wichtig“, „weniger wichtig“ oder „unwichtig“  sind. 

Bild: Wolfgang Zimmer

Kulturquartier Beuel: Endlich geht es weiter!

Vor knapp zwei Jahren ist das Pantheon in die Beueler Jutefabrik gezogen. Damals mit der städtischen Zusage, gemeinsam mit dem Pantheon-Theater, anderen Beueler Kultureinrichtungen und den Beueler Bürgern ein lebenswertes Beueler Kulturquartier zu errichten. Jetzt will die Stadtverwaltung die Arbeit hierzu aufnehmen.

Bild: Wolfgang Zimmer

Kelber kritisiert beim SPD-Maiempfang fehlendes Verkehrskonzept

Ihren traditionellen Bürgerempfang im Mai veranstalteten die drei Beueler SPD-Ortsvereine wieder gemeinsam. Vor vielen interessierten Beueler Bürgern konzentrierte sich der Bonner Bundestagsabgeordnete Uli Kelber (auf dem Foto 2. von rechts mit den drei Ortsvorsitzenden Hans-Peter Brückner, Angelika Esch und Rainer Bohnet) in seiner Ansprache vor allem auf die Verkehrssituation in Bonn.

Mehr Sicherheit im Beueler Fahrradverkehr

Fahrradfahren in Bonn ist gefährlich: Obwohl nur etwa 12 Prozent aller Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, sind 29 Prozent aller Verunglückten im Bonner Verkehr Fahrradfahrer. Das geht aus der polizeilichen Verkehrsstatistik hervor. Sogar 36 Prozent aller Schwerverletzten und Getöteten waren Radfahrer. Die Beueler SPD lädt deshalb am Mittwoch, 23. Mai, zu einer öffentlichen Fahrradtour zu den wichtigsten Problempunkten für den Radverkehr ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Gaststätte Rheinlust in der Rheinaustraße.

SPD Beuel vergibt Preis für Ehrenamt

Ohne ehrenamtliche Initiativen und freiwilliges Engagement wäre eine soziale und friedliche Gesellschaft undenkbar. Gerade im Beueler Stadtbezirk gibt es viele Ehrenamtler, Initiativen und Vereine, die sich engagieren, Menschen helfen und das öffentliche Leben bereichern. Die Beueler SPD-Ortsvereine wollen dieses Engagement fördern und besonders würdigen. Sie rufen…

Vorstellungsrede Andrea Nahles im Video

Auf ihrem Bundesparteitag in Wiesbaden hat die SPD eine neue Vorsitzende gewählt. Die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Andrea Nahles, hat sich gegen die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange durchgesetzt. Die Vorstellungsrede der neuen Vorsitzenden im Video gibt es hier:

SPD Beuel wählt neuen Vorstand!

In der Jahreshauptversammlung der SPD Beuel am 9.3.2017 wurde die bisherige Vorsitzende Angelika Esch in ihrem Amt bestätigt. Neue Stellvertreter wurden Erwin Thiebes und Maximilian Blesch. Bei den weiteren Wahlen zum Vorstand wurde Ingo Holdorf zum Kassierer gewählt. Er…

Das Rätsel: Wozu sind diese Bügel gut?

Kostenlos mit Bus und Bahn: Chance nicht aufs Abstellgleis schieben

Die Bundesregierung plant in ausgewählten Städten einen ticketlosen Öffentlichen Personen-Nahverkehr einzuführen, um die ÖPNV-Nutzung anzukurbeln und so die europäischen Umweltstandards in Sachen CO2-Emission einhalten zu können. Dies wurde in den vergangenen Tagen bekannt. Eine der Pilotstädte soll Bonn werden. Die…